Anzeige


Sehenswürdigkeiten in Lübz an der Müritz-Elde-Wasserstrasse

Lübz, die idyllische Kleinstadt an der Elde

Sehenswürdigkeiten & Sehenswertes in Lübz


Lübz
Lübz, meine alte Heimat, ist ein nettes kleines Städtchen in Mecklenburg Vorpommern mit ca. 6000 Einwohnern. Bootsfahrer, die auf der Müritz-Elde-Wasserstrasse schippern, werden dieses idyllische Kleinstadt sicher kennen, denn auf dem Weg durchquert man die Lübzer Schleuse. 

Und auch dem ein oder anderen Bierliebhaber wird der Gerstensaft aus Lübz wohl bekannt sein. Sehr lecker! Wenn Du also mal in Lübz zu Besuch bist, könntest Du Dir folgende Sehenswürdigkeiten ansehen: 

Amtsturm, Stadtmuseum, Rathaus, Stadtpark, Wassermühle, Mühlenbrücke,Waschhaussteg, Schleusenbrücke, Sägemühlenbrücke, Weinbrücke, Wasserturm, Stadtmarina, Stadtkirche, Stiftskirche, Planetarium oder die Brauerei.

Hier ein paar Bilder von einigen Sehenswürdigkeiten in Lübz


Müritz Elde Wasserstrasse
Müritz Elde Wasserstrasse
Müritz Elde Wasserstrasse und die Schleuse in Lübz: (Die folgende Information findet man auf einer Infotafel direkt an der Lübzer Schleuse)

Die erste Schleuse und Schleusenbrücke wurden 1774 gebaut. 1836 erfolgte der Ausbau der Elde zum Schifffahrtsweg Müritz-Elde-Wasserstrasse. 1910/1911 wurde die eiserne Schleusenbrücke als Portalklappbrücke erreichtet. Der Neubau der Hubbrücke fand zeitgleich mit der Begradigung der Oberelde 1927 bis 1929 statt. Im Jahr 2008 wurde die Schleusenbrücke einer umfangreichen Sanierung unterzogen.

Schleuse in Lübz und direkt an der Elde gelegen das Restaurant Eldeterrassen
Lübzer Schleuse und direkt an der Elde gelegen das Restaurant Eldeterrassen
Die Schleusenbrücke war lange Zeit die einzige Eldequerung in Lübz. Darüber führt die Mühlenstrasse, Teil der historischen Wegverbindung zwischen Plau, Lübz und Parchim. Hier wird die Lage der ehenmaligen Furt über die Elde vermutet, eine Stelle von zentraler stadthistorischer Bedeutung. Der Mühlenstrom entstand durch die teilweise Zuschüttung des aufgestauten Mühlenteiches beim Neubau der Schleuse 1928. Auf der Schleuseninsel befindet sich der Rosengarten, eine parkähnliche Grünfläche mit Rondell.
 


Waschhaussteg Lübz
Waschhaussteg Lübz
Waschhaussteg Lübz: (Die folgende Information findet man auf einer Infotafel direkt am Waschhaussteg)

Von der Mühlenbrücke führte früher eine Fußgängerbrücke über den damaligen Burggraben zum Burgwall und zu einer ehemaligen kleinen Flußinsel mit öffentlichem Waschhaus. Im Rahmen des schleusenbaus 1928 wurde die Waschhausinsel direkt an dei Schleuseninsel angebunden. Als Ersatz verbindet seitdem der neue Waschhaussteg Amtshaus, Burggraben und Schleuseninsel.

Es handelt sich um eine Konstruktion aus Beton, Stahl und Holz, in der Art einer selbstverankerten Hängebrücke. Im Rahmen der Vergabe des ersten Landesbaupreises Mecklenburg Vorpommerns 1998 in Rostock wurde der Lübzer Waschhaussteg mit einer Belobigung vom Bauministerium ausgezeichnet.

 


Lübzer Marktplatz mit Amtsturm und Stadtmuseum
Lübzer Marktplatz mit altem Amtsturm und Stadtmuseum

Terrasse vom Restaurant alter Amtsturm in Lübz
Terrasse vom Restaurant "Alter Amtsturm" in Lübz

Stadtmarina Lübz
Stadtmarina Lübz

Stiftskirche Lübz
Stiftskirche Lübz

Stiftskirche Lübz: (Die folgende Information findet man auf einer Infotafel direkt an der Stiftskirche)

Die Stiftskirche führt hinauf zum ehemaligen Stift auf einer früheren westlich vorgelagerten Flussinsel. Der Tardelhörn ist vermutlich aus dem alten Zugang zum "Fischwerder", ein älterer Hafen oder Anleger, entstanden.

Die Stiftsstrasse erhielt ihren namen nach dem von Herzogin Sophie von Mecklenburg 1633 gegründeten Witwenstift mit angrenzender Kirche. Das Sophienstift bot Witwen jeglichen Standes Unterkunft. Eine erste umfassende Instandsetzung ließ Herzog Christian Ludwig II. 1812 vornehmen. Ein Gedenkstein vor dem Langhaus erinnert an die Stifterin. Die Kirche wurde 2003 bis 2006 saniert. Im Innenraum finden kirchliche und kulturelle Veranstaltungen statt.


Wasserturm Lübz
Wasserturm Lübz
Lübzer Wasserturm: (Die folgende Information findet man auf einer Infotafel direkt vor dem Wasserturm)

Der Wasserturm entstand 1913 und ist 37 Meter hoch. In 25 m Höhe befand sich der Wasserspeicher mit einem Volumen von 150 m³. Die Stillegung des Wasserturms erfolgte 1978.

Seit 1990 ist er ein technisches Baudenkmal. Im Jahr 2006 wurde er zum Aussichtsturm umgebaut. Von Mai bis Oktober haben Besucher die Möglichkeit, aus einer Höhe von 26 Metern die Aussicht über die Müritz-Elde-Wasserstrasse und die historische Altstadt zu bewundern.




Willkommen in Lübz, Lübzer Bier, Turmfest Lübz
Willkommen in Lübz
Lübzer Turmfest: Jedes Jahr im August wird Lübz zu einer Hochburg des Feierns. Das Lübzer Turmfest ist das Highlight der Stadt und zieht viele Menschen aus der gesamten Region zu einem kühlen Lübzer Bier auf den Marktplatz. Da solltest Du mal vorbeischauen!


Gute Hotels in Lübz: Hotel zur Eldenburg, Hotel Christine
Gute Restaurants in Lübz: Alter Amtsturm, Eldeterrassen



"Jeder muß wissen, worauf er bei einer Reise zu sehen hat und was seine Sache ist."

(Zitat: Johann Wolfgang von Goethe)

Beste Grüße

Nick

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich hoffe, Dir hat das, was Du gerade gelesen und gesehen hast, gefallen. Fühl Dich dazu eingeladen, die Beiträge auf diesem Reiseblog zu kommentieren. Ich freue mich immer über Feedback.